E-Mail 02173 / 8560424 01578 / 603 22 77 Anfahrt Kanzlei

Widersprüche zwischen einzelnen Sachverständigengutachten müssen ausgeräumt werden

Ein Privatgutachten ist in einem Gerichtsprozess nicht bindend und stellt nur einen substanziierten Sachvortrag dar, dem entsprechend entgegengetreten werden muss.

Legt in einem Betreuungsverfahren ein Verfahrensbeteiligter ein Privatgutachten vor, aus dem sich ein Widerspruch zum gerichtlich eingeholten Gutachten ergibt, so muss sich der Tatrichter mit dem Widerspruch auseinandersetzen und auf die weitere Aufklärung des Sachverhalts hinwirken. Ein weiteres Gutachten muss der Tatrichter jedoch nur einholen, wenn der gerichtlich bestellte Sachverständige auch im Rahmen seiner Anhörung die sich aus einem Privatgutachten ergebenden Einwendungen nicht auszuräumen vermag.

Die Eignung eines Bevollmächtigten wegen erheblicher Bedenken an seiner Redlichkeit muss der Tatrichter anhand einer Gesamtschau aller Umstände vornehmen.
 
Bundesgerichtshof, Urteil BGH XII ZB 242 19 vom 29.04.2020
[bns]
 

Kanzlei Dudwiesus

Mobil: 01578 / 603 22 77

www.kanzlei-dudwiesus.de
info@kanzlei-dudwiesus.de

Hauptsitz Langenfeld

Klosterstraße 2
40764 Langenfeld
Tel: 02173 / 8560424
Fax: 02173 / 8560426

Zweitsitz (Solingen)

Fürker Straße 47
42697 Solingen
Tel: 0212 / 520 879 57

Zweitsitz (Düsseldorf)

Elisabethstraße 44-46
40217 Düsseldorf
Tel: 0211-781751 22
Fax: 0211-781751 21

lnfd-dudw 2022-01-20 wid-29 drtm-bns 2022-01-20